„ … Ich mache Dich zu meinem Botschafter!“

Als Held eines Buches mit einer universellen Botschaft ist der kleine Prinz eine mythische Figur, das Symbol einer verantwortlichen und großzügigen Menschheit, Träger einer Botschaft reich an Hoffnung und Brüderlichkeit, Emblem einer geistigen Haltung, die nach dem Wesen der Dinge, nach dem Dauerhaften und Sinngebenden sucht. Somit ist es nicht weiter verwunderlich, dass verschiedene Institutionen und Organisationen sich auf diese Figur berufen, um ihre Ziele und Aufgaben besser zu definieren. Die Stiftung Réunica verwendet das Bild des kleinen Prinzen in ihrer jüngsten Werbekampagne.
Auf den verschiedenen grafischen Darstellungen fegt ein kleiner Prinz in den Farben der Stiftung einen rauchenden Vulkan und will uns damit dazu anregen, beim Tabakentzug auf die Alternativmedizin zurückzugreifen.

Das Energieversorgungsunternehmen Véolia bedient sich des kleinen Prinzen, um uns daran zu erinnern, wie lebenswichtig Umweltschutz für unseren Planeten ist, den wir „gezähmt“ haben, was auch heißt ,dass wir „für immer verantwortlich sind“.

In einem TV-Spot lässt der Elektrogerätehersteller Toshiba die Figur von Antoine de Saint-Exupéry zu neuem Leben erwachen. Der kleine Prinz soll suggerieren, dass über die Geräte der Marke eine wichtige Botschaft vermittelt werden kann: Die Zeichentrickfigur des kleinen Prinzen kümmert sich um seine Rose. Das Kind neben ihm, tut es ihm gleich und pflanzt seinerseits eine Blume, die unseren Planeten für Menschen, die die Natur lieben und die Umwelt schützen, schöner und lebenswerter macht.

Wir laden Sie ein, sich diese Werbekampagnen, die den kleinen Prinzen als Botschafter großer Weltmarken zeigen, anzuschauen.

EDF-GDF, nationale Kampagne.

Toshiba, Werbekampagne für „saubere“ und erneuerbare Energien.

Réunica, Werbespots für die Sendung „Des Racines et des Ailes“.

ST Dupont, Werbung für Südkorea.